Artikel mit dem Tag "fotografie buchempfehlung"



ISO, Manueller Modus, Ideenfindung, Kreativität, Konzept, Modell, Studio, Licht, Blende, Verschlusszeit, RAW, JPEG, Belichtung, Brennweite,...??? Hier könnt Ihr ALLE Fragen stellen, dafür kriegt ihr MANCHE Antworten!
Was seht ihr auf diesem Bild? Nein, nein, ich fragte was ihr SEHT, nicht was ihr denkt, dass ihr es seht. Also was seht ihr? Zwei Kreise, zwei Bögen und drei Dreiecke. Das ist das was hier zu sehen ist. Jedoch sagt das Gehirn etwas anderes. Ein großer Teil davon, was wir sehen, oder glauben zu sehen, ist nur eine Gehirn-Rekonstruktion aus alten Erfahrungen. Deshlab sehen vielleicht manche Leute nichts Auffälliges an diesem Beispiel.
Fotografie ist eine sehr junge Kunst, noch nicht mal 200 Jahre alt. (Erstes Foto 1826) Aber in dieser kurzen Zeit hat sie eine rasante Entwicklung gemacht. Zuerst musste sie sich überhaupt als Kunst beweisen und zeigen, dass sie der Malerei in Nichts nachsteht. Es wurden Techniken und Aufnahmemethoden entwickelt, um den "malerischen" Effekt auf den Fotos zu erzeugen. Unschärfe, Farbverfälschungen und andere Effekte haben die Fotos "angenehm" für das Auge gemacht. Bald das komplette...
Sehen und visuelles Erkennen ist sehr kompliziert. Die grundlegenden Mechanismen sind aber schon lange erforscht und können mit einigen Vereinfachungen leicht erklärt werden.
Schaut man sich die Bilder bekannter Fotografen an, so ist man oft beeindruckt. Es ensteht der Eindruck, sie hätten alles im Voraus geplannt und das Ergebnis war im Kopf schon lange fertig, bevor er auf es auf die Speicherkarte kam.
Optisches Gleichgewicht ist auf den ersten Blick eine ziemlich abstrakte Angelegenheit. Man muss das Wort Gewicht hier aber nicht wörtlich nehmen, es geht eher um Gewichtung, die Wichtigkeit der einzelnen Elemente auf dem Bild. Ich versuche das an einigen Beispielen zu erklären: